Prinz  Alexander
                                 
                                                          und
 
                                                                Prinzessin Angela Giesen
                                          
 
                                                                 
                                                                   

           Giesen = Karneval und Karneval = Giesen

Besser könnte man es einem Fremden nicht erklären. Alles, was der Karneval außerhalb der Session zu feiern hat, findet auf dem Hof Giesen statt. Man kann also diese ehrwürdige Stätte mit Fug und Recht unser Wohnzimmer nennen. Reiner und Marlene sind nicht nur treue Mitglieder, sondern vielmehr die Mutter und der Vater der Kompanie. Jeder, der die beiden kennt, weiß genau wie stolz sie sind, dass dieses Jahr ihr Sohn und seine Frau das Prinzenpaar der Gesellschaft sind. Aus diesem Grund und als Geschenk zur Goldhochzeit hat die KG den diesjährigen Sessionsorden der Familie Giesen gewidmet. So kann es auch kein Zufall sein, dass die Proklamation genau auf den elften Hochzeitstag des Prinzenpaars fällt. Wenn Alexander dies mal nicht von langer Hand geplant hat.
Nur seine Prinzessin hatte den Braten noch nicht gerochen. Also bedurfte es ein wenig intensiver Nachhilfe nach dem Rosenmontagszug in Oidtweiler und siehe da – Hurra, wir haben ein Prinzenpaar.

Die beiden sind seit 1995 ein Paar und haben mit Greta (7 Jahre) und Tilda (3 Jahre) zwei ganz tolle Mädels, die natürlich bereits Mitglieder unserer KG sind. Bei Giesens bekommt man den Bazillus Carnevalisimus mit der Muttermilch verabreicht.

Prinz Alexander ist 42 Jahre jung und seit 12 Jahren Mitglied unserer Weißjacken. Schon nach kurzer Zeit übernahm er Verantwortung im Vorstand und dies tut er noch bis heute als „Mädchen für alles“ oder neudeutsch „Facility Manager“. Daneben schwingt er noch, äußerst erfolgreich das Tanzbein beim Männerballett. Neben dem Karneval und der Familie ist die Musik und das Schrauben am Traktor seine große Leidenschaft. Seine berufliche Heimat hat er seit 25 Jahren bei der Firma Schlun gefunden.

Ihm zur Seite steht seine Prinzessin Angela. Sie ist 40 Jahre jung und seit 10 Jahren Mitglied unserer Damengarde. Von Beruf her ist sie Erzieherin im Kindergarten in Gillrath. Ihre ersten karnevalistischen Erfahrungen sammelte die gebürtige Oidtweilerin im Kinderkarneval. Dass die Oidtweiler wissen wie man die Feste feiert, brauche ich hier nicht näher zu erklären. Aber auch ihre Eltern, Karl-Heinz und Maria Schneider, sind als echte Rheinländer keine Kinder von Traurigkeit.  Und so brachten sie ihren Kindern Angela und Verena auch bei, dass man in unserer Region die Feste feiert, wie sie fallen. Neben der Damengarde war Angela auch viele Jahre Mitglied der Begga Ladies. Dort war sie mitverantwortlich für das Training; dies übernahm sie auch bei unserer Kinderprinzengarde und als Vertretung beim Männerballett.

Zum Schluss der ganzen Aufzählungen darf aber die gute Seele der Familie und des Vereins unsere liebe Steffi nicht vergessen werden. Auch wenn sie kein aktives Mitglied der Gesellschaft ist, gibt es keine Veranstaltung, bei der sie uns nicht mit Rat und Tat unterstützt. Sie ist halt eine echte Giesen. Und Giesen und die KG Rot-Weiße Funken sind halt nicht zu trennen. Und ich glaube an dieser Stelle im Namen des Vereins sagen zu dürfen :

Vielen Dank für alles, Familie Giesen!

Wir sind sehr froh und stolz auch in diesem Jahr mit den beiden ein mehr als würdiges Prinzenpaar dem Dorf zu präsentieren.

Und so rufen Sie mit mir auf die beiden aus
„Dreimol vun Hätze Begga Alaaf“


Ihr Präsident
Bernd Thelen